VEREINSAKTIVITÄTEN 


VEREINSMEISTERSCHAFTEN


JAHR         VEREINSMEISTER          2. SIEGER                   3. SIEGER 

2017   Armin Horn    Karlheinz Manns   Annette Wieland

2016          Jürgen Klamp                     Peter Platz                  Peter Volkmann

2015          André Schmelzer              Rüdiger Wolf                 Harald Heyn

2014          Karlheinz Manns                Jürgen Klamp              Ralf Jakob

2013          Jürgen Wohn                      Peter Platz                  Ralf Jakob

2012          Jürgen Klamp                     Peter Platz                  Jürgen Wohn


 10. Juni 2018               ------------------------------------------------------------------->>>


Bürgermeister-Turnier

 

Letztes Boule-Turnier des amtierenden Bürgermeisters Becker

Das Turnier ist bei den Spielern aus der Umgebung sehr beliebt. Dies zeigte sich an den zahlreichen Anmeldungen. Der Veranstalter, die Gruppe Jeu de Boule Budenheim in der Deutsch-Französischen Gesellschaft, freute sich über die rege Beteiligung und die Belegung bis auf den letzten Platz. 27 Teams hatten sich angemeldet, mit dabei waren Bürgermeister aus Wörrstadt Ingo Kleinfelder, die 1. Beigeordnete in Vertretung für den Ortsbürgermeister aus Heidesheim Dr. Silvia Klengel und Bürgermeister Rainer Becker.

Die Spiele wurden im Modus „Doublette“ (zwei gegen zwei) in vier Runden durchgeführt. In einem Zeitfenster von 70 Minuten je Runde, mit Endziel 13 Punkte, wurden die Sieger ermittelt. Grundlage der Auswertung war das Schweizer System, wobei in der folgenden Runde die Gewinner gegen die Gewinner und die Verlierer gegen die Verlierer antraten.

Die Bürgermeister und Bürgermeistervertretung spielten in den ersten drei Runden gegeneinander, eingegliedert zur vierten Runde dann mit allen anderen Mannschaften.

 

In einer Finalrunde mussten die vier Punktsieger sich bewähren:

  1. Steffen      Eich/Dennis Hoffmann, Bad Kreuznach
  2. Carmen      und Didier Cultot, Gau-Algesheim
  3. Stefan      Bunge, Thomas Thull, Ingelheim
  4. Faycal      Chikhaoui/Bassir Rezaie, Diedenbergen

Das Spiel um den 1./2. Platz konnten die Bad Kreuznacher leicht mit 13:0 bestreiten. Um den 3./4. Platz jedoch hatte es das Team aus Ingelheim Bunge/Thull mit den französischen Gegnern nicht einfach. Die Deutschen konnten bis 6 Punkte ihre Verluste auf 0 halten. Dann kamen die Franzosen bis auf 3 ran. Danach schleppte es sich 7:3, 7:4, 9:4, 9:6 bis auf 12:6. Um den letzten zum Sieg fehlenden Punkt taten sich die Ingelheimer schwer. Die Franzosen konnten durch Ausschuss der Zielkugel (Schweinchen) die Zuschauer begeistern und ihre Niederlage fünfmal verhindern. Dann jedoch gelang es durch Stefans gute Schüsse und Thomas hervorragende Legetechnik Faycal/Bassir den letzte Punkt abzuringen und sich den 3. Platz zu sichern.

Die Siegerehrung nahm der Präsident der DFG Serge Garau und der Vorsitzende der Gruppe Jürgen Wohn vor. Trophäen und jeder eine Flasche französischen Rotwein erhielten die Turnier-Gewinner. Bedienern und Helfern für die Organisation der Veranstaltung und der vorzügliche Versorgung der Gäste wurde vom Vorsitzenden ein Dank ausgesprochen.

In einem Dankeswort lobte auch Bürgermeister Becker den Veranstalter für das gelungene Turnier und erinnerte, dass dies seine letzte Beteiligung als amtierender Bürgermeister war. Er hoffe jedoch, dass er im Ruhestand die Zeit finden werde sich weiterhin an Turnieren oder auch an Trainingstagen zu beteiligen.



 

 

 

 

Sieger in der Bürgermeistergruppe Jürgen Wohn,

DFG-Präsident Serge Garau und Bürgermeister Rainer Becker

Turnier-Sieger Steffen Eich und Dennis Hoffmann bei der Siegerehrung durch DFG-Präsident Serge Garau und Vorsitzender Jürgen Wohn


11. Feb. 2018               ------------------------------------------------------------------->>>








Närrisches Bouleturnier

Närrisches Bouleturnier in Gau-Algesheim

Saisonauftakt bei den Boulefreunden

 Am Fastnachtssamstag folgten 35 Boulespieler der Einladung der Boulefreunde Gau-Algesheim zum närrischen Bouleturnier. Nach der witterungsbedingten Wettkampfpause war die Freude auf ein erstes Turnier im neuen Jahr groß. Pünktlich um 11.11 Uhr startete das Geschehen. Zuerst begrüßte Paul Ochs zur Freude der Anwesenden die Boulegemeinde in Versform.

 Nach Bekanntgabe der Regularien wurde nach dem Modus „Supermêlée“ auf einem gut bespielbaren Platz gelegt und geschossen. In 4 Spielrunden mit wechselnden Partnern ermittelte die Turnierleitung die 6 besten Spieler. Das Kunststück, alle 4 Vorrundenspiele zu gewinnen, gelang nur Lothar Gereke aus Sörgenloch. Die anderen Endspielteilnehmer qualifizierten sich mit 3 Siegen. Nach der Auslosung  standen sich folgende Teams gegenüber:

 

Team A – Jörn Krause (Mainz), Helmut Böttiger (Boule Rouge Ingelheim) und Peter Platz (Jeu de Boule Budenheim)

Team B – Lothar Gereke (Wilde Wutz Wörrstadt), Bernd Ginkel und Bernd Stumm (beide Boulefreunde Gau-Algesheim)

                      

Die Zuschauer sahen ein schönes Endspiel mit vielen guten und überraschenden Kugeln. Team B erspielte sich Punkt für Punkt und konnte dieses am Ende mit 13 : 6 für sich entscheiden. Die beiden Mannschaften wurden vom Vorsitzenden des gastgebenden Vereins mit einem Meenzergedeck (Weck, Worscht und Woi) geehrt. 

 

 

                   
                        

17. Sep. 2017               ------------------------------------------------------------------->>>


Siegerehrung nach dem Fritz-Stein-Gedächtnis-Turnier.


Bild darunter:

Die Besucher aus Eaubonne vor der Pension Plappert mit Bürgermeister Rainer Becker, DFG-Präsident Serge Garau, Frau Plappert und Vorsitzender von Jeu de Boule Budenheim Jürgen Wohn

 

DFG-Sommerfest mit französischen Gästen

Besuch aus der französischen Partnergemeinde hatte am Wochenende die Deutsch-Französische Gesellschaft Budenheim. Monsieur Sarizafy von der Gemeinde Eaubonne war mit 7 Boulisten am Freitag angereist. Nach der Begrüßung auf dem Bouleplatz am Uhlerborner Weg hatte Bürgermeister Rainer Becker zu einem Abend auf dem Weingut Marienhof in Gau-Algesheim eingeladen.

Am Samstag war ein Sommerfest angesagt mit Kinderschminken, Boule-Turnier Super-Mêlèe, Boule-Parcours, Livemusik und gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen, Grillgut, Salattheke und Getränken.

 

Im Freundschaftsturnier Super-Mêlèe in Doublette-Formation (zwei gegen zwei) werden die Mitspieler nach Zufall für jede der Spielrunden ausgewählt. Bei Auswahl der Gegner wird das Schweizer System (Gewinner gegen Gewinner und Verlierer gegen Verlierer der vorherigen Runde) angewandt. Der befreundete Boule-Club aus Bad Münster hatte eine Beteiligung zugesagt. Die Bad Münsterer Meico Meyer-Kirschner und Rolf Degen waren hier unschlagbar und somit nach der 3. Runde Turniersieger. Budenheim mit Wolfgang Drogula belegte den 3. Rang.

 

Der Boule-Parcours fand guten Zuspruch. Kinder und Erwachsene konnte hier ihre Geschicklichkeit mit Kugeln erproben. Auch unser Bürgermeister mit Familie besuchte das Fest und konnte dem Geschicklichkeitstest auf dem Parcours nicht widerstehen.

 

Die musikalische Unterhaltung, mit der Gitarre gespielt und vorgetragen von Jay Schreiber, im Hintergrund Chansons und die zahlreichen französischen Laute auf den Platz verliehen der Veranstaltung ein frankophiles Flair.

 

Als Gäste zum Fritz-Stein-Gedächtnis-Turnier am Sonntag konnte der DFG-Präsident Serge Garau und Jeu de Boule Vorsitzender Jürgen Wohn außer den Eaubonner Besuchern wieder Boulisten aus Mainz, Wörrstadt, Bad Münster, Ebernburg, Ingelheim, Gau-Algesheim und dem Rheingau begrüßen.

In vier Spielrunden kämpften die 22 Zweierteams gegeneinander um mit 13 Punkten als Sieger hervorzugehen.

 

Rangliste 1 bis 4 nach der 4. Spielrunde:

1.   Petra Kolberg / Rolf Degen - Bad Münster

2.   Bernd Stumm / Helmut Böttiger - Gau-Algesheim/Ingelheim

3.   Renée Böttiger / Annette Wieland - Ingelheim/Gau-Algesheim

4.   Roland Rübel / Gerhard Scherer - Mainz

 

In der Finalrunde dominierte Petra Kolberg und Rolf Degen gegen Bernd Stumm und Helmut Böttiger und verteidigten ihren ersten Platz mit 13:5 Punkte.

In dem kleinen Finale bezwangen Renée Böttiger und Annette Wieland souverän das Team Roland Rübel / Gerhard Scherer und sicherten ihren 3. Platz mit 13:4. 

 

Als gemeinsame Teams spielten die französischen Gäste mit den DFG-lern und erreichten die Plätze:

5.   Angelo Bussetta / Paolo Napoletano  - Eaubonne/Budenheim

6.   Robert Gregori / Rüdiger Wolf - Eaubonne/Budenheim

9.   Didier Rigaud / BM Rainer Becker - Eaubonne/Budenheim

11. Peter Platz / Gaby Kremer - Budenheim

12. Aimé Barat / José Perez-Ramos Eaubonne/Budenheim

15. Gilbert Kélédjian - Eaubonne/Budenheim

16. Jean-Pierre Ballureaud - Eaubonne/Budenheim

 

Nach dem Frühstück am Montag verabschiedeten BM Becker, Präsident Aarau und Jürgen Wohn die französischen Freunde und sprachen den Gästen eine Einladung zum 50. Jubiläum der Städtepartnerschaft nach Budenheim aus.


11. Juni 2017               ------------------------------------------------------------------->>> 

 

BEGEISTERUNG BEIM BÜRGERMEISTER-BOULE-TURNIER

Das am vergangenen Sonntag stattgefundene Bürgermeister-Bouleturnier begeisterte die Zuschauer. Nicht nur weil das Wetter stimmte, was diesem Freizeitvergnügen, dem Boulespielen (auf französisch jeu de Boule) so richtig auf Schwung und Spieler auf außergewöhnliche Leistungen brachte, sondern weil durch das von den Chemische Fabrik Budenheim gesponserte neue Festzelt einen Sonnenschutz mit angenehmer Atmosphäre schaffte.

So konnte das für Budenheim spielende Team, Bürgermeister Rainer Becker mit dem Vorsitzenden der Pétanque-Gruppe in der DFG Jürgen Wohn, alle drei Spiele in der Bürgermeister-Runde überzeugend mit 13:2, 13: 7 und 13:6 gewinnen.

Mit Begeisterung registrierten die Zuschauer anschließend auch die vierte Runde dieser Mannschaft, als diese souverän die Mannschaft aus Ingelheim/Gau-Algesheim mit 13: 7 besiegte.

 

Nach 4 Runden ergab sich die Rangfolge (Auszug):

  1. Becker/Wohn  Budenheim 4:0, 52:22
  2. Rübel/Pähler   Mainz         4:0, 52:30
  3. Kress/Elsemann      Rheingau 3:1, 48:34
  4. Böttiger/Stumm  Ingelheim/Gau-Algesheim 3:1, 46:32

 

Die spannende Finalrunde um den 1./2. Platz begeisterte weiterhin: Bürgermeister Rainer Becker/Jürgen Wohn kämpften gegen die Mainzer Roland Rübel/Peter Pähler.

Budenheim konnte zügig punkten und einen Stand von 8:3 erreichen. Mainz zog überraschend nach auf 8:7. Budenheim konterte wiederum auf 10:7. Mainz legte nach zum Ausgleich auf 10:10. Spannung pur! Doch dann gelang den Mainzern auf einen Schlag die fehlenden 3 Punkten und sie gewannen die Party.

Ebenso spannend verlief parallel das Spiel mit dem Team aus dem Rheingau, Gerhard Kress/Heribert Elsemann, und Helmut Böttiger/Bernd Stumm aus Ingelheim/Gau-Algesheim um den 3./4. Platz.

Schnell stand es hier 4:8 für Ingelheim/Gau-Algesheim. Rheingau konnte nachziehen und verkürzen auf 6:8. Dann gelang Böttiger/Stumm ein Sprung auf 6:12. Auch hier kamen die Zuschauer auf ihre Kosten mit einem spannenden Match. Ingelheim/Gau-Algesheim konnte den zum Sieg fehlende Punkt noch nachlegen und gewann verdient mit 13:6.

 

An der gelungenen Veranstaltung waren insgesamt 25 Mannschaften aus Mainz, Ingelheim, Gau-Algesheim, Bad Kreuznach, Bad Münster, Ebernburg, dem Rheingau und außerdem Bürgermeister-Teams noch 4 aus Budenheim beteiligt. In der Bürgermeister-Runde waren Budenheim, der Bürgermeister aus Wörrstadt, Ingo Kleinfelder, und die Beigeordnete Frau Dr. Silvia Klengel als Vertreterin für den Heidesheimer Bürgermeister Martin Weidmann vertreten.

 

Die Siegerehrung nahm der Präsident der DFG Serge Garau und der Vorsitzende der Gruppe Jürgen Wohn vor. Je ein Pokal und eine Flasche französischen Rotwein erhielten:

Team Becker/Wohn als Sieger in der Bürgermeister-Runde,

Team Rübel/Pähler, Mainz, als 1. Turniersieger,

Team Becker/Wohn, Budenheim, als 2. Turniersieger,

Team Böttiger/Stumm, Ingelheim/Gau-Algesheim, als 3. Turniersieger und Team Kress/Elsemann, Rheingau, als 4. Turniersieger. 


25. Feb. 2017               ------------------------------------------------------------------->>>


Närrisches Bouleturnier

Saisonauftakt bei den Boulefreunden Gau-Algesheim

 

 

 

 


Bei idealen Bedingungen starteten die Boulefreunde Gau-Algesheim am Fastnachtssamstag ihre Wettkampfsaison. 29 Spieler folgten der Einladung des Ortsvereins zum traditionellen Närrischen Bouleturnier. Die Spiele starteten pünktlich um 11.11 Uhr. Gespielt wurde nach dem Modus Supermêlée auf dem Bouleplatz am Schloss Ardeck. In 4 Spielrunden mit jeweils wechselnden Partnern qualifizierten sich die 6 besten Spieler für das Endspiel im Triplette. Zu gewinnen gab es – passend zur närrischen Jahreszeit - ein Meenzer Gedeck. Also Weck, Worscht und Woi.

    

Die Budenheimer Boule-Spieler/-innen waren mit Karlheinz Manns, Armin Horn, Peter Platz, Harald Heyn, José Perez, Annette Wieland, Peter Volkmann, Paolo Nepoletano und Thanh Vinh vertreten.

 

Das Kunststück, alle 4 Vorrundenspiele zu gewinnen, gelang nur Jürgen Hildebrandt aus Jugenheim. Von Budenheim konnte sich nur Peter Platz mit 3 Siegen (Rang 6) als

Endspielteilnehmer qualifizieren. Paolo Nepoletano mit ebenfalls 3 gewonnenen Runden verfehlte mit Rang 7 nur knapp. Jeweils 2 Runden gewonnen hatten Thanh, Peter V., Annette und Armin. José gewann 1 Spiel.


15. Okt. 2016               ------------------------------------------------------------------->>>

Vereinsmeisterschaft 2016

Ihr Geschick und Können wollten die Mitglieder von Jeu de Boule Budenheim, Pétanque-Gruppe der DFG, am Samstag im Rahmen einer Vereinsmeisterschaft messen. Leider mussten sich zwei Akteure krank melden. 12 aktive Spielerinnen und Spielern waren angetreten. Hinzu kam das Neumitglied Thanh Vinh aus Vietnam sowie ein befreundeter Boule-Freund, welcher Interesse mitzuspielen zeigte.

 

 

18. Sep. 2016               ------------------------------------------------------------------->>>

Französische Gäste aus Eaubonne beteiligen sich am Fritz-Stein-Gedächtnisturnier 


Die Boulisten aus der französischen Partnergemeinde Eaubonne hatten dieses Jahr ein besonderes Geschenk für Bürgermeister Rainer Becker im Gepäck. Die Eaubonner Gäste waren am Freitag angereist. Die Begrüßung fand auf dem Bouleplatz am Uhlerborner Weg durch die Pétanque-Gruppe und anschließend durch Vizepräsident Serge Garau, Ehrenpräsidentin Lilli Maier und Vorstandsmitglied Dr. Nina Forler in der Pizzeria Lorenzo statt. 


Am Samstag besuchten die Franzosen Mainz und genossen ein Marktfrühstück. Hierbei durfte eine Probe unseres Rheinhessen Weins nicht fehlen. Der Nachmittag füllte ein inoffizielles Freundschafts-Super-Melée-Turnier aus, in Formation Doublette (zwei gegen zwei). Die Spieler werden bei jeder Runde durch Zufall, aber auch nach Gewinner/Verlierer ausgewählt. Als zusätzliche Gäste waren Spielerinnen und Spieler aus Gau-Algesheim geladen. Als Sieger ging Patrick aus Eaubonne hervor. 


Das Fritz-Stein-Gedächtnis-Turnier in Doublette-Formation füllte den Sonntag aus. Auf allen 12 Spielfeldern kämpften die Teams um Punkte mit dem Ziel 13 Punkte dem Gegner abzuringen. Außer den Gästen aus Eaubonne, die die Budenheimer verstärkten, waren Boulisten aus Mainz, Wörrstadt, Bad Münster, Ebernburg, Ingelheim, Gau-Algesheim und dem Rheingau vertreten. 




19. Juni 2016               ------------------------------------------------------------------->>>

 

 

 BÜRGERMEISTER-BOULE-TURNIER

Am Sonntag, 19.06.2016, fand wieder das Bürgermeister Boule-Turnier auf dem Boulodrome statt. Der angekündigte Wetterbericht war nicht gerade verheißungsvoll. Doch allen Befürchtungen zum Trotz macht das Wetter der Turnierleitung keine Sorgen.

Angemeldet hatten sich 24 Boulemanschaften, darunter vier Bürgermeister. Aus Walluf war Bürgermeister Manfred Kohl mit Ehefrau Bendikta, aus Wörrstadt Ingo Kleinfelder mit Frau des Vorsitzenden des Vereins Wild Wutz und aus Budenheim Rainer Becker mit Spielpartner Vorsitzenden von Jeu de Boule Budenheim, Jürgen Wohn, angetreten. Ortsbürgermeister Martin Weidmann aus Heidesheim musste kurzfristig den Spieltermin absagen. Ein bereits abgelehntes Team aus Mainz konnte hierdurch doch noch teilnehmen.

 

Vier Runden wurden im Doublette-Format (zwei gegen zwei) ausgetragen.

Die Bürgermeister-Teams kämpften in den erster drei Runden als eigene Gruppe gegeneinander. Die Vertretung aus Budenheim BM Becker und Jürgen Wohn gewannen das 1. Spiel gegen Wörrstadt souverän mit 13:2 Punkte. In der 2. Runde mussten sie sich jedoch gegen die Ersatzmannschaft aus Bingen-Kempten, vertretend für BM Weidmann, mit 2:13 geschlagen geben. Die 3. Runde war wieder ein Gewinn mit 13:6 gegen BM Kohl aus Walluf.

 

Die Rangliste für die Bürgermeister-Teams ergab sich somit:

  1. Budenheim      BM Rainer Becker / Jürgen Wohn
  2. Walluf      BM Manfred Kohl / Ehefrau Bedikta
  3. Wörrstadt      BM Ingo Kleinfelder

 

Nach 4 Spielrunden nachfolgender Auszug der Rangfolge:

  1. Annette      Wieland / René Böttiger Gau-Algesheim/Ingelheim
  2. Reiner      Kitzmann / Bart King BC Rheingau
  3. Ulrich      Herborn / Thanh Vinh WI-Nordenstadt
  4. Peter      Platz / Gaby Kremer Budenheim

... und weitere Budenheimer Mannschaften

  15.  Armin Horn / Paolo Napoletano Budenheim

  22. Werner Kiedrowski / Axa Seufert Budenheim / Mainz

  23. André Schmelzer / Petra Keßler Budenheim

 

In der Finalrunde um den 1./2. Platz standen sich Annette Wieland / René Reiner Kitzmann / Bart King gegenüber. In dem spannenden Duell vergaben keiner der Teams Chancen dem Gegner leichte Punkte zu sammeln. Geschicklichkeit und Taktik und auch ein bisschen Glück sind ausschlaggebend. Hiervon profitierte die Mannschaft aus dem Rheingau und gewannen knapp mit 13:11.

 

Das Budenheimer Team Peter Platz / Gaby Kremer musste gegen Ulrich Herborn / Thanh Vinh aus WI-Nordenstadt um den 3./4. Platz kämpfen.

Das Punkteverhältnis beider Teams waren anfangs ausgeglichen. In der Endphase beim Stand 10:8 für Budenheim wurde es kritisch. Nordenstadt erhöhte durch einen Fehler von BU mit 4 Punkte auf 10:12. Für BU scheinte das Spiel gelaufen zu sein, konnte aber noch auf 11:12 verbessern. Die Spannung war enorm und kaum zu übertreffen. Eine gut platzierte Kugel von Peter konnte mit einem Schuss von WI nicht entfernt werden. Ein weiterer Schuss ging ebenfalls daneben. Jetzt versuchte WI besser zu legen, was jedoch nicht gelang. BU legte geschickt noch nach und gewann 2 Punkte und den Sieg auf den 3. Platz!

 

Die Versorgung der über 50 Personen mit Speisen und Getränken musste kurzfristig umdisponiert werden. Inge Kropp fiel krankheitsbedingt aus. Dank Wolfgang Drogula und Nina, die eingesprungen waren, konnte die Versorgung sichergestellt werden.

 

Die Siegerehrung erfolgte durch den Vorsitzenden Jürgen Wohn und Turnierleiter Jürgen Klamp. Sie überreichte den Gewinnern Pokale, Medaillen und Weinpräsente. 



 

 

                           

03. April 2016               ------------------------------------------------------------------->>>


 


 


 

Auf dem Selztal-Cup dominierten die Budenheimer Boule-Spieler

 

     

Einen Sonntagsspaziergang nach Sörgenloch war es nicht. Obwohl die Bedingungen idealwaren: Traumhafter Sonnenschein, eine prämierte Sportanlage, Gemütliche Atmosphäredurch den gastgebenden Verein mit super Versorgung für das leibliche Wohl, die kaumWünsche übrig ließen.

     

Der Gastgeber Boule TuS Soergenloch hatte zum 4. Selztal-Cup eingeladen. Es lagen 74 Anmeldungen vor. Freizeit- und Ligaspieler aus der ganzen Region Rheinhessen warenangereist. Aus Norddeutschland und aus dem Rheingau kamen sogar Bundesliga-Teams.

     

In der Formation Doublette (zwei gegen zwei) im Schweizer System (Gewinner gegenGewinner und Verlierer gegen Verlierer) sollten die Kämpfe in vier Runden ausgetragenwerden.Budenheim war mit Rüdiger Wolf / Wolfgang Drogula, Harald Heyn / Paolo Napoletano,Karlheinz Manns / mit dem Neuzugang Armin Horn und Peter Platz / Jürgen Klamp starkvertreten.

     

Die Budenheimer traten dominant auf und alle 4 Mannschaften gewannen die 1. Runde. Injeder weiteren Runde waren die Gegner leistungsstärkere Mannschaften. Die 2. Runde konntenur noch von drei Teams gewonnen werden. Super verlief aber wieder die 3. Runde, hiergewannen alle Budenheimer Spieler. In der 4. Runde konnte nur ein Budenheimer Team denSieg erringen. Hier hatten die Bundesliga-Mannschaften das Sagen.

     

Das Ergebnis für Budenheim konnte sich sehen lassen: Alle Mannschaften hatte 3 von 4 Spielegewonnen bei 37 angetretenen Teams.

     

Auszug aus der Ergebnisliste:1. Petra Kohlberg / Rolf Degen, Bad Münster2. Anthony / Alfred (Bundesliga)3. Peter Platz / Jürgen Klamp, DFG Budenheim4. Reiner Kitzmann / Steffen Kitzmann, Rheingau5. Rüdiger Wolf / Wolfgang Drogula, DFG Budenheim6. Harald Heyn / Paolo Napoletano, DFG Budenheim...12. Karlheinz Manns / Armin Horn...

     

In der anschließenden Finalrunde gewannen Anthony / Alfred (Bundesliga) gegen Petra Kohlberg / Rolf Degen, Bad Münster und Reiner Kitzmann / Steffen Kitzmann, Rheingau gegen Peter Platz / Jürgen Klamp, DFG Budenheim.

 

20. September 2015     ------------------------------------------------------------------->>>


 


 Turniersieger Karlheinz Manns / Daniel Boiffard  Budenheim / Eaubonne


 

Boulisten Eaubonne/Budenheim dominierten imTurnier

Nach dem Motto „Gemeinsam sind wirstark“ erkämpften sich am Sonntag die Pétanque-Teams zusammengesetzt aus Eaubonner und Budenheimer Spielern im „Fritz-Stein-Gedächtnis Turnier die ersten Plätze.

 

Die Pétanque-Gruppe Jeu de Boule Budenheim der Deutsch-Französische Gesellschaft hatten die Boulisten aus der französischen Partnergemeinde Eaubonne zu Besuch. Die geplanten Trainingsspiele konnten am Freitag nicht durchgeführt werden da sich die Anreise infolge Staus und Umleitungen verzögerte. Man ging gemeinsam Abendessen, wobei in Vertretung der Präsidentin der DFG, Nina Forler, die Übersetzung managte.

 

Am Samstag reisten alle erst nach Rüdesheim um in der Drosselgasse Zwiebelkuchen und Federweißer zu genießen. Danach stand die Einladung des BC Rheingrafenstein in Bad Münster auf dem Programm. Hier organisierten die Gastgeber ein kleines Turnier zwischen französisch-deutschen Mannschaften im Pool-System. Gruppensieger wurde Jürgen / Daniel und Robert /Angelo. Das Endspiel gewann Robert / Angelo.

 

Das Fritz-Stein-Gedächtnis-Turnier (Doublette = zwei gegen zwei) fand am Sonntag auf dem Budenheimer Bouleplatz statt. Es waren 30 Mannschaften angetreten. Da nur 13 Spielfelder vorhanden sind musste zeitversetzt nachgespielt werden. Der Ablauf funktionierte ohne großen Zeitverlust, da starke Teams schnell gewannen und diese Plätze dann zu Verfügung standen.

In 4 Runden wurden die Punkte angesammelt und Spiele gewertet. Von Anfang an dominierten die Eaubonner/Budenheimer Spieler und belegten die vorderen Plätze.

 

Ausschnitt der Rangliste nach der 4. Rund:

 (komplette Turnierliste unter Termine - Turniere)


 

1. Rainer Becker / Jean-Alain - BMBudenheim/CSME Eaubonne 

2. Daniel Boiffard / KarlheinzManns      - Eaubonne/Budenheim  

3. Michael Häfner / Norbert Wagner      - Boule Rouge Ingelheim  

4. Heribert Elsemann / Bart King          - BCRheingau                 

5. Dagmar Vietig/Werner Kiedrowski     - PCCM Mainz/Budenheim

6. Walter Hill / Manuel Nuß                   - PC Bad Kreuznach 

7. Amélia Gigli / Rüdiger Wolf               - Eaubonne/Budenheim  

9. Angelo Bussetta/Paolo Napoletano    - Eaubonne/Budenheim

13. Gilbert Kélédjian/AndréSchmelzer   - Eaubonne/Budenheim  

14. Didier Bello / Harald Heyn              - Eaubonne/Budenheim 

15. Robert / Wolfgang Drogula              - Eaubonne/Budenheim 

29. Jennifer / Gaby Kremer                  - Eaubonne/Budenheim

 

In der spannenden Finalrunde konnte Daniel/Karlheinz gegen Bürgermeister Becker/Jean-Alain mit 13:3 siegen. Somit gewann das Turnier und die Goldmedaillen Daniel Boiffard (Eaubonne) / Karlheinz Manns (DFG Budenheim) sowie den Fritz-Stein-Wanderpreis. Silber ging an Bürgermeister Rainer Becker mit dem Partner Jean-Alain.

Um den 3./4. Platz kämpften Michael/Norbert (Boule Rouge Ingelheim) gegen Heribert/Bart (BC Rheingau). Hier besiegte Ingelheim den Rheingau mit 13:5 und beide Mannschaften behielten ihre Tabellenplätze bzw. die Bronzemedaillen gingen an Michael Häfner und Norbert Wagner.

 

Zum leibliches Wohl trugen die zahlreichen Kuchen- und Tortensorten sowie die Grillwürste und Steaks bei. Für einen guten Appetit sorgten auch belegte Brötchen und viele Salate als Beilage, die reichlich Anklang fanden.

 

Am Montag fuhren die Besucher aus Eaubonne wieder nach Frankreich zurück. Die Freundschaft zwischen den Partner-Vereinen verholfen den Budenheimer Spielern zu dem großartigen Turniersieg. 


 

14. Juni 2015     ----------------------------------------------------------------------------->>>


 

BÜRGERMEISTER-BOULE-TURNIER

Ideale Wetterbedingungen begleiteten das diesjährige Bürgermeisterturnier.

Die Bürgermeister aus Wörrstadt,Herr Ingo Kleinfeld, aus Heidesheim, Herr Martin Weidmann und aus Budenheim, Herr Rainer Becker, sowie die Vertretung aus Bad Münster, der Kommunalpolitiker Bernd Rudershausen,

beteiligten sich an den Spielen um vordere Rangplätze zu erkämpfen. Vier Spielrunden wurden im Doublette-Format (zwei gegen zwei) ausgetragen.

 

Die Bürgermeister-Teams kämpften in den erster drei Runden als eigene Gruppe gegeneinander. In der vierten Runde trafen dann alle Spieler aufeinander. Gewertet wurden nach „Schweizer System“, wobei jeweils die Gewinner gegen die Gewinner der vorausgegangenen Runde und die Verlierer gegen die Verlierer antreten.

In der ersten Runde war Wörrstadt gegen Budenheim erfolgreich, ebenso Bad Münster gegen Heidesheim. In der folgenden konnte Budenheim gegen Heidesheim und Bad Münster gegen Wörrstadt gewinnen. Auch die Dritte ging an Budenheim und Bad Münster.

 

Die Rangfolge der Bürgermeistergruppe:

1.   Bernd Rudershausen/Helmut Schuster,BC Rheingrafenstein     2:1    32:16

2.   BM Rainer Becker/Jürgen Wohn, Jeude Boule Budenheim        2:1    28:27

3.   BM Ingo Kleinfeld/Eveline Bender,Wörrstadt                           1:2    26:30

4.   BM Martin Weidmann/Michael Stüber, Heidesheim                   1:2    22:37

 

Inder Finalrunde standen sich Lothar Gereke/Jean Rosse und Bernd Stumm/HelmutBöttiger gegenüber. Gereke/Rosse starteten gut und kamen schnell auf 8:0. Dann drehtenStumm/Böttiger das Match und gewannen 13:8. Um den Platz 3 und 4 konnten dieRheingrafensteiner Petra Kolberg/Rolf Degen dominieren und die RheingauerHeribert Elsemann/Peter Stodolny mit 13:3 bezwingen.

 

16. Mai 2015     ----------------------------------------------------------------------------->>>


 

Die 1.Runde im Vereinspokal ging an Budenheim

Die Boulisten der Deutsch-Französischen Gesellschaft, der Pétanque-Gruppe, konnten im ersten Spiel am Samstag auf eigenem Platz gegen BC Rheingrafenstein aus Bad Münster dominieren und gewannen mit 24 zu 7 Zählern.

 Die Runde im Pétanque-Verband Rheinland-Pfalz begann mit 6 Téte-á-Téte (Einzelspieler gegeneinander). Hierbei gewannen Jürgen Wohn, André Schmelzer, Peter Platz und Gaby Kremer. Zählstand 8:4 für Budenheim.

Danach folgten 3 Doubletten (zwei gegen zwei). Die Paare André Schmelzer/Rüdiger Wolf und Gaby Kremer/Peter Platz konnten sich gegen ihre Kontrahenten durchsetzen. Zählstand danach 14:7 für Budenheim.

Zum Schluss war Triplette (drei gegen drei) angesagt. Schmelzer/Heyn/Wolf gewannen ihr Spiel souverän mit 13:3. Bei Manns/Wohn/Wingenter sah es anfangs nicht gut aus. Die Mannschaft lag mit 0:11 im Rückstand. Ein Fanny (punktlos verlieren) bahnte sich an. Motiviert durch den Gewinn des parallel laufenden Spiels der anderen Mannschaft konnten sie das Spiel noch drehen und das Unmögliche möglich machen und mit 13:11 gewinnen. Somit war der Endstand 24:7erreicht.

Mit dem Hintergrund dass der BC Rheingrafenstein 2013 den Rheinlandpfalzmeister im Vereinspokal stellten ist der deutliche Gewinn dieser Runde ein hervorragendes Ergebnis.

 

11. April 2015     ----------------------------------------------------------------------------->>>


 

3. Selztalcup in Sörgenloch


 34 Mannschaften trafen sich bei bestem Boulewetter zum Selztal-Cup in Sörgenloch. 6 Budenheimer Pétanque-Spieler hatten sich beteiligt. Die Spiele verliefen auf hohem Niveau, denn hochqualifizierte Teams waren bei dem Doublette-Turnier beteiligt.

In vier Runden errangen die Budenheimer die Plätze:

16. Rüdiger Wolf / André Schmelzer (2 gewonnen)

23. Peter Platz / Karlheinz Manns (2 gewonnen)

28. Jürgen Wohn / Harald Heyn (1 gewonnen). 


 

18. April 2015     ----------------------------------------------------------------------------->>>

Triplette-Turnier in Gau-Algesheim 

 

Auf dem Bouleplatz am SchlossArdeck veranstalteten die Boulefreunde Gau-Algesheim ihr zweites Triplette-Turnier. 11 Mannschaften, also 33 Boulespieler folgten der Einladungund spielten bei herrlichem Aprilwetter gegeneinander. Nach insgesamt 4 Spielrunden ermittelte die Turnierleitung anhand einer Rangliste die Platzierungen.

 


11. Okt. 2014     ----------------------------------------------------------------------------->>>


 


 


 

28. Sep. 2014     ----------------------------------------------------------------------------->>>


ERLEBNISTAGE MIT DEN EAUBONNER BOULISTE

Das Fritz-Stein-Gedächtnis-Turnier in der Disziplin Pétanque ist über die Grenze hinaus bekannt und bei den Insidern beliebt. DieBudenheimer Boulisten hatten wieder Verstärkung aus der Partnergemeinde Eaubonne angefordert. Den Ruf der Budenheimer kamen die Franzosen gerne nach, denn der Besuch sind für alle Erlebnistage.

Der Wanderpokal wurde letztes Jahr von Angelo Bussetta,CSME Eaubonne und Peter Platz, Jeu de Boule Budenheim gewonnen. Dieser Pokalsollte dieses Jahr verteidigt werden.


 

15. Juni 2014     ----------------------------------------------------------------------------->>>


 

Bürgermeister-Turnier in Budenheim

 

Die Präsidentin der Deutsch-Französischen Gesellschaft Budenheim, Lilli Maier, nahm die Siegerehrung vor und überreichte den Gewinnern Pokale, Medaillen und Weinpräsente.  

 

01. - 04.Mai 2014 ---------------------------------------------------------------------------->>>


 

 Jeu de Boule in Eaubonne 


 

 

Freundschaftspflege mit denBoulisten aus Eaubonne praktizierten die Pétanque-Spieler der DFG-Budenheim undbesuchten die französische Partnergemeinde.

Die Eaubonner bereiteten denBudenheimern einen herzlicher Empfang. 

 


 

05. April. 2014 ------------------ -------------------------------------------------------------->>>

 

 

Jeu de Boule erfolgreich beim Triplette-Turnier in Gau-Algesheim


 


 

Zum ersten Mal veranstalteten die Boulefreunde Gau-Algesheim ein Triplette-Turnier. Dieses fand Anfang April am Schloss Ardeck in Gau-Algesheim statt. Bei optimalen Witterungs- und Platzbedingungen spielten 8 gleichstarke Teams aus Gau-Algesheim, Ingelheim, Ockenheim, Bad Kreuznach, Wörrstadt und Budenheim gegeneinander. Nach 3 Vorrundenspielen standen die Paarungen für das große und kleine Finale fest.

 

Hier die Platzierungen:

1.    Gau-Algesheim (1)

2.    Budenheim   

3.    Gau-Algesheim (2)

 

 

22. Feb. 2014 ------------------------------------------------------>>> 


 


 

 

FASTNACHTS-TURNIER BEI DEN FREIEN MAINZER

Der Pétanque Club „Freie Mainzer“ hatte am Sonntag zum Fastnachtsturnier

 

  

13.-15. Juni 2013 ------------------------------------------------------>>> 


 Starkes TeamEaubonne/Budenheim

AmTurniertag auf dem Boulodrome in der Uhlerborner Straße kamen Spieler ausGau-Algesheim, Ingelheim, Bad Münster, Mainz, Wiesbaden, Crumstadt und aus dem Rheingau. Die Formation aus Eaubonnern und Budenheimern sowie Bürgermeister Rainer Becker vertraten den heimischen Verein Jeu de Boule Budenheim. Nach den regnerischen Tagen konnte das Turnier bei Sonnenschein über die Bühne gehen.

 

16. Juni 2013 ------------------------------------------------------------>>> 



 

 

BÜRGERMEISTER-BOULE-TURNIER

Auf dem Boulodrome in Budenheim organisierte am 16.Juni  Jeu de Boule Budenheim, Pétanque-Gruppe in der DFG, ein Turnier mit Bürgermeistern oder vertretungsweise Kommunalpolitikern aus Bad Münster, Ingelheim,Wörrstadt, Langenlonsheim und Budenheim sowie Boulisten überwiegend aus Rheinhessen. 

50 Aktivisten kämpften bei idealem Wetter in der FormationDoublette (zwei gegen zwei).

Die Budenheimer Boulisten waren mit Bürgermeister RainerBecker / Jürgen Wohn und den Teams Karlheinz Manns / Günter Gerling, GabyKremer / Peter Platz und Harald Heyn / Beate Münch vertreten.

 

Mai 2013 ------------------------------------------------------------>>> 


 

 

Finale im Pètanque-Vereinspokal

 Rheinland-Pfalzgegen Hessen

 

Nachdem die anderen Pètanque Landesverbände nicht am Finale teilnahmen, blieben lediglich Rheinland-Pfalz und Hessen, die sich diesen Abschluss des Pokalwettbewerbs nicht nehmen ließen.

 

Jeu de Boule Budenheim erfüllte gerne die Bitte des Pétanque-Verbandes Rheinland-Pfalzdie Austragung dieses Finales zu übernehmen.

 

Die Rheingrafensteiner Bouler aus Bad Münster am Stein hatten im vergangenen Jahrden Vereinspokal in Rheinland-Pfalz gewonnen. Auf der anderen Rheinseite warender Frankfurter Pètanque Club in Hessen erfolgreich.

  

Mit dem Endstand 21:10 Punkte gewann das Team aus Frankfurt diese Finalrunde.